7 Stärken die Ihr Kind mitbringt 

schuppenerglobaltransitions bereitundbegeistert

 
Für zurückkehrende junge Erwachsene oder Teenager ist es besonders wichtig schnell eine Orientierung zu bekommen. Die meisten jugendlichen Rückkehrer haben eine internationale oder eine deutsche Auslandsschule besucht. Das Curriculum vieler Schulen ist in etwa den Anforderungen deutscher Systeme angepasst. Aber viele Jugendliche fühlen sich zunächst orientierungslos, wenn es um eine Berufswahl oder eine die Entscheidung für ein Studium geht. Die im Auslandsaufenthalt gelernten Fähigkeiten können den Stärkenkatalog um einiges bereichern. Hier einige Beispiele:

Teamfähigkeit: Viele Jugendliche haben an Gruppenaktivitäten im sportlichen oder kreativen Bereich teilgenommen. Auslandsschulen sind oft kleiner und die Mitarbeit jedes Einzelnen ist sehr willkommen und wird gefördert.

Selbstständigkeit: Vielleicht ist ihr Jugendlicher schon alleine zwischen Ländern und Kontinenten gereist und kennt sich aus mit Passkontrollen und Flughäfen. Oder Ihr Teenager hatte im Gastland bereits etwas eigenes Innovatives.

Einfühlungsvermögen: Wer das Gefühl kennt, selbst fremd zu sein, entwickelt meist eine hohe Sensibilität anderen Menschen Gegenüber, die am Rande einer Gruppe stehen. Auch wer als Kind häufig den Wohnort gewechselt hat und mit fremden Menschen in Kontakt kam, entwickelt oft eine hohe soziale Kompetenz.

Organisationsfähigkeit: Durch häufiges Umziehen, muss ein Kind lernen sich schnell wieder im neuen Umfeld zu orientieren. Viele Kinder und Jugendliche entwickeln eine außerordentliche Fähigkeit sich in einer unbekannten Umgebung sehr schnell zu orientieren. Dabei gelingt es ihnen auch oft, ihr Umfeld sehr schnell zu organisieren und neu zu strukturieren.

Verantwortungsbewusstsein: Kinder und Jugendliche von Expats wachsen in einem Umfeld auf, indem sie oft früh Verantwortung lernen. Je nachdem in welchem Land sie aufwachsen, tragen sie bereits früher wie Gleichaltrige Jugendliche die in Deutschland aufwachsen Verantwortung. Das kann eine große Stärke sein in ihrem Reifeprozess.

Kommunikationsfähigkeit: Allein die Fähigkeit sich in mehreren Sprachen auszudrücken, unterstreicht die hohe Kompetenz von im Jugendlichen, die im Ausland aufgewachsen sind. Sie beherrschen darüber hinaus meist auch ein großes Kontingent an nonverbale Kommunikationsfähigkeit.

Konfliktfähigkeit: Im interkulturellen Umfeld aufgewachsen, haben Jugendliche viele Möglichkeiten der Konfliktlösung bereits gelernt. Wer zwischen verschieden Kulturen aufwächst, hat oft eine natürliche Fähigkeit zwischen Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund zu vermitteln.

- Christine Schuppener

 

 Vorheriger Artikel                                                             Nächster Artikel