Der Auslandsaufenthalt als Kreislauf 

http://schuppener-global-transitions.com/index.php/de/

Der Auslandsaufenthalt entspricht einem Kreislauf:
Ankommen – anpassen – dazugehören – verabschieden. Dieser Kreislauf wiederholt sich bei der Rückkehr in die „Heimat“ und bei einer evtl. erneuten Ausreise befinden wir uns wieder darin.

Ankommen
Ich finde heraus wie Prozesse stattfinden und Beziehungen gebaut werden. Durch vorsichtiges Beobachten und ausprobieren, lerne ich die was die neuen Anforderungen für mich bedeuten.

Anpassen
Meine eigenen Überzeugungen und Strategien, ergänze ich mit den dazugewonnenen Verhaltensweisen und Möglichkeiten. Manches ist mir noch sehr fremd und anders habe ich bereits in meinem Alltag integriert.

Dazugehören
Ich habe mich integriert und bestimmte Muster selbst übernommen. Mit meinen Kollegen und Freunde fühle ich mich wohl, die täglichen Abläufe sind mir sehr vertraut.

Verabschieden
Das was mir so vertraut geworden ist, wird nun nicht mehr teil meiner Routine sein. Ich beginne mich innerlich zu lösen. Prozess finden ohne mich statt und Beziehungen verändern sich. In der „Heimat“ angekommen, beginnt der Kreislauf von neuem. Meine Umgebung hat sich in meiner Abwesenheit verändert. Ankommen, Anpassen, Dazugehören sind nun wieder wichtige Stationen im Kreislauf.