Machen sie sich mit uns auf die Reise

Weiterbildung zum Interkulturellen Coach

 

In Ihrem beruflichen Umfeld arbeiten Sie mit Menschen anderer Kulturen zusammen. Sie wollen Ihre Kenntnisse in Coaching und der Begleitung von Menschen im interkultuellen Kontext vertiefen?

In dieser aus sechs Präsenz-Modulen bestehenden Ausbildung lernen Sie Coaching-Prozesse im interkulturellen Umfeld sinnstiftend zu gestalten. Sie erweitern Ihre interkulturelle Kompetenz durch Wissenszuwachs, praktische supervidierte Erfahrungen und Selbstreflexion.

 

flyerfotodownload

Flyer Weiterbildung zum Interkulturellen Coach

 

Inhalte und Aufbau der Weiterbildung

Sie erlernen Grundtechnicken aus dem systemischen und interkulturellen Methodenrepertoire. Der Aufbau und das Führen internationaler Teams, Mediation und Arten des Konfliktmanagements sind Teil der Inhalte der Weiterbildung. Testverfahren und das Erarbeiten eines persönlichen Coach-Profils für Ihr berufliches Umfeld bilden die Grundlage für Ihre Tätigkeit als anerkannter interkultureller Coach, nach Abschluss der Weiterbildung.

Die Weiterbildung setzt sich aus sechs jeweils drei- bis viertägigen in sich abgeschlossenen Modulen zusammen. Diese werden einmal pro Jahr angeboten. Als Einstieg in die Weiterbildung ist es möglich mit Modul I oder II zu beginnen. Module III, IV und V setzen Grundlagen der interkulturellen Kommunikation und des Coachings aus den beiden Einstiegsmodulen voraus, sind jedoch in der Reihenfolge variabel. Modul VI ist als Abschlussmodul konzipiert, baut inhaltlich auf die vorangegangenen Module auf und muss zum Abschluss in dieser Reihenfolge belegt werden. Jedes Modul umfasst eine Vor- und Nacharbeitszeit sowie 25 Stunden Präsenzunterricht.

 

  • Die Weiterbildung kann innerhalb von einem Jahr abgeschlossen werden. Ebenso besteht die Möglichkeit die Absolvierung der Weiterbildung über einen längeren Zeitraum hinweg auszudehnen, in der Regel jedoch nicht länger als drei Jahre.
  • Der Besuch einzelner Module ist in der Regel nur für Modul I und II möglich. Alle anderen Module setzen die in Modul I und II vermittelten Grundlagen voraus.  

 

Module und Termine im Überblick
 
 Modul Wann Wo
 I.   Interkulturelle Kommunikation Do. 20.09. - Sa. 22.09.2018 Augsburg
 II.  Grundlagen des Coachings Do. 15.11. - Sa. 17.11.2018 Augsburg

 III. Systemisches Coaching

Mi. 16.01.* - Sa. 19.01.2019  Marburg
 IV. Coachingmethoden und Interventionstechniken Do. 21.03. - Sa. 23.03.2019 Augsburg

 V.  Interkulturelles Team

Mi. 22.05.* - Sa. 25.05.2019  Augsburg 
 VI. Intervision und systemisches Coaching Do. 12.09. - Sa. 14.09.2019 Marburg

                                  * Mittwoch 16.01. und 22.05.2019 sind jeweils Supervisionstage

 

I. Interkulturelle Kommunikation:

Grundlagen der interkulturellen Kommunikation, Gesprächsaufbau und Rapport, Pacing und Desäquilibrierung - Dozent: Jochen Schuppener

 

In diesem Modul lernen Sie verschiedene Denkstile, Weltanschauungen und Kommunikationsstile kennen. In kleinen Gruppen bekommen Sie die Gelegenheit Fallbeispiele zu besprechen und an interaktiven Übungen zu den jeweiligen Lerneinheiten teilzunehmen. Das Modul bildet die Grundlage zum interkulturellen Verständnis und zur Kontextualisierung im Coachinggespräch.

 

 

II. Grundlagen des Coachings:

Grundlagen des Coachings, Drei-Säulen, Person und Rolle, Prozessverantwortung - Dozent: Jürgen Homberger 

 

In diesem Modul werden Sie in ganz praktischer Weise mit hineingenommen in die Vorbereitung und die aktive Gestaltung eines Coaching-Prozesses. Dabei lernen Sie wie Sie eine „Coachinglandkarte“ erstellen, die Wichtigkeit der vier Grundaufmerksamkeiten sowie Genogrammarbeit. In kleinen Gruppen lernen Sie den Umgang mit dem Johari Fenster und dem Systemhaus. Sie entwickeln dabei eigene Perspektiven der Kompetenzentfaltung.

 

 

III. Systemisches Coaching: 

Systemisches Coaching im interkulturellen Kontext, zirkuläres Fragen, Hypothesenbildung, Reframing - Dozent: Günther Höhfeld

 

In diesem Modul erhalten Sie eine Grundlage zur Anwendung von Systemischem Coaching sowie der Arbeit mit dem inneren Team. Systemische Fragetechniken, Grundananahmen im systemischen Denken sowie das Wertebewusstsein im interkulturellen systemischen Coaching sind ebenfalls Inhalte des Moduls.

 

 

IV. Coachingmethoden und Interventionstechniken: 

Interventionen, Methoden und interaktive Ansätze im interkulturellen Coaching - Dozentin: Christine Schuppener

 

Coaching mit allen Sinnen erfahren, als Ansatz im interkulturellen Umfeld. In diesem Modul bekommen Sie viel Gelegenheit zum Kennenlernen und Ausprobieren vielfältiger Methoden. Dabei beschäftigen wir uns mit kognitivem Umstrukturieren, Kurzinterventionen sowie interaktiven Lösungsansätzen aus dem NLP. Sie werden eigene Tools und Modelle entwickeln und in kleinen Gruppen ausprobieren.

 

 

V. Interkulturelles Team:

Interkulturelles Team, Testmethoden, Inneres Team, Phasenmodell, Konfliktmanagement -Dozent: Jochen Schuppener

Sie lernen in diesem Modul verschiedene Ansätze zum Erkennen von Persönlichkeitsstrukturen und Arbeitspräferenzen kennen. Internationale Führungskompetenz und das Verbinden von Mitarbeitern in einem interkulturellen Umfeld sind Inhalte dieses Moduls, die Sie in der Gruppensimulation sowie in kleinen Teams selbst erfahren können. Dazu gehören auch Phasen der Teamentwicklung, Weiterentwicklung des Teams und Konfliktmangement.

 

 

VI. Intervision und systemisches Coaching:

Fallbearbeitungen, Entwicklung eines eigenen Coachprofils, Colloquium - Dozenten: Jochen Schuppener und Jürgen Homberger

Dieses Modul bildet den Abschluss der Weiterbildung. Sie beginnen mit einer eintägigen Supervision, in der Sie praktische Fälle aus dem interkulturellen Coachingumfeld einbringen können. In diesem Modul werden Sie von zwei Dozenten begleitet in der Erarbeitung ihres ganz persönlichen Coachingprofils. Die Gestaltung von Coachingabschlussgesprächen sowie die Simulation eines Teamkonfliktes sind Themen. Weitere Inhalte sind das Evaluieren eines Coachingprozesses und die Dokumentation.

 

Zertifzierung 
 
Die Weiterbildung zum "Interkulturellen Coach" ist zertifziert durch die Qualitätsgemeinschaft Coach Ausbildung und berechtigt, das Gütesiegel Gold des QCA zu verwenden, sowie durch das Europäische Netzwerk für Beratung, Psychologie und Therapie. Nach Absolvierung der sechs Module erhalten Sie eine Zertifizierungsurkunde. Die Trainer der Weiterbildung sind außerdem Mitglied im Forum Werteorientierung
 
110726 LogoEuropaischesNetzwerkFuerBeratungPsychologieTherapieFWW Siegel 60mm60mmQCA Siegel Gold logo l
 
 
Bewerbung und Anmeldung
 
Teilnahmebedingung: Interkulturelle Erfahrung von mindestens einem Jahr
Teilnehmerzahl: max. 15 Teilnehmer pro Modul
Anmeldeschluss: jeweils sechs Wochen vor Modulbeginn - Frühbucherrabatt beachten
 
Für die Teilnahme an der Weiterbildung senden Sie uns bitte das ausgefüllte Bewerbungsformular per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Post zu. Nach Eingang Ihrer Bewerbung wird einer der Dozierenden ein Vorgespräch mit Ihnen führen. Die Anmeldung für die einzelnen Module - oder die gesamte Weiterbildung - erfolgt anschließend über das Anmeldeformular
 
 
Kosten
 
Kosten pro Modul: 790€ inkl. MwSt. - Unterkunft und Verpflegung sind darin nicht enthalten
Kosten pro Supervisionstag: 290€ inkl. MwSt.
 
percent 2718209 1280 Frühbucherrabatt von 15% bei Anmeldung bis 4 Monate vor jeweiligem Modulbeginn oder gesamter Weiterbildung
customer service 1433641 1280Teilnehmer werben TeilnehmerEingeschriebene Teilnehmer/innen der Weiterbildung, die weitere Teilnehmende werben, bekommen 100€ gutgeschrieben, sobald die Geworbenen die Ausbildung vollständig abgeschlossen haben
stopwatch 1749080 1280 Zeitlich befristete vergünstigte Sonderkonditionen für Teilnehmende der Weiterbildung zum Interkulturellen Coach bei der Akademie für Weltmission Korntal

 

Kostensparende Hinweise:

Für ArbeitnehmerInnen besteht die Möglichkeit Kosten für Weiterbildungen, die Ihnen ermöglichen ihre berufliche Handlungsfähigkeit zu erhalten, anzupassen, zu erweitern oder beruflich aufzusteigen, steuerlich abzusetzen (dazu zählen u.a. Kursgebühren, Reise-, Unterkunft- und Verpflegungskosten). Informieren Sie sich auf dieser Website, bei einem Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein.

Für Erwerbstätige mit geringen Einkommen besteht die Möglichkeit eine Bildungsprämie zu erhalten. 

 
Unterkunft und Verpflegung
 
Es besteht die Möglichkeit in den Veranstaltungshäusern in Augsburg und Marburg zu Übernachten und dort an Mahlzeiten teilzunehmen. Die Buchung und Abrechnung erfolgt über Schuppener-Global-Transitions (siehe Angaben im Anmeldeformular). Preisinformationen können Sie dem Leitfaden entnehmen. Selbstverständlich kann die Unterkunft auch selbstständig organisiert werden. 
 
Kontakt
 
Für weitere Informationen und Fragen kontaktieren Sie uns gerne!
 
Svenja Burst
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
+4915207069991
 
Alle Formulare im Überblick: